21 Briefe an die Freunde : Letzte Auslese, Bd. 2, S.448, 451-452; Briefe an seine Familie, Bd. 2, S. 204, 211, 215; Fontane-Buch, S. 178; „Unveröffentlichte Aufzeichnungen und Briefe“, hrsg. v. Hans-Heinrich Reuter, Sinn und Form, Jahrgang 16, S. 735 (1961). In der Ausgabe der Gedichte von 1889 steht „John Maynard“ auf S. 179-181.

22 Vgl. Gustav Mahlberg, „Die Zeitdarstellung und das Zeiterlebnis in Fontanes ,John Maynard‘“, Wirkendes Wort, Bd. 5, S. 362-365 (1954-1955), wo besonders die Verwendung verschiedener Tempora als Kunstmittel untersucht ist.

23 Ähnlich zurückhaltend – bei dem wenig religiös veranlagten Fontane vielleicht sogar unbewußt - das biblische Echo in den Worten „Er trägt die Kron’ / Er starb für uns“ (vgl. Offenbahrung 2.10: „Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben“).

24 Gesammelte Werke, Jubiläumsausgabe, Reihe 2, Bd. 5, S.271.

25 Schon 1914 konnte der spätere Fontane-Biograph Heinrich Spiero bei einem Besuch in Buffalo niemanden finden, der je von John Maynard gehört hatte. Vgl. Spieros Erinnerungen: Schicksal und Anteil (Berlin: Volksverband der Bücherfreunde, 1929), S. 201.

40

Previous Page 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 Picture 35 36 37 38

Return to "John Maynard" Page